Sichere Regierungskommunikation

Projekt-Highlights

  • Umfangreiche funktionale Erweiterungen, insbesondere im Bereich der Videokommunikation und zur Einwahl mobiler Endgeräte
  • Ausstattung aller bestehenden IVBB-Standorte mit neuer Netzanschlusstechnik
  • Signifikante Erhöhung des Sicherheitsniveaus in der Kommunikation der Bundesverwaltung

Projektbeschreibung

IT-Netze sind das informationstechnische Rückgrat der Bundesverwaltung. Die ressortübergreifende Kommunikation innerhalb der Bundesverwaltung stützt sich im Wesentlichen auf die Netzinfrastruktur IVBB (Informationsverbund Berlin-Bonn).

Ziel des Projektes „Sichere Regierungskommunikation“ (IVBB SiReKo) war die Umsetzung der notwendigen Maßnahmen zur Erneuerung und Weiterentwicklung des IVBB sowie die technische und methodische Steuerung des externen Infrastrukturproviders. Im Projekt wurden notwendige Modernisierungsmaßnahmen im Rahmen des LifeCycle an zentralen und dezentralen Netzinfrastrukturkomponenten umgesetzt und das Netz um kritische Funktionalitäten erweitert. Die Videokommunikation innerhalb der Bundesverwaltung wurde auf IP umgestellt und damit zusammenhängend neue, vertrauenswürdige Sicherheitskomponenten aus Deutschland in die Produktionsreife überführt. Zwischen IVBB und dem Verbindungsnetz für die Bund-Länder-Kommunikation wurde eine IP-Videokopplung etabliert, die die Ebenen-übergreifende Kommunikation ermöglicht. An zirka 200 Nutzer-Standorten wurde das Sicherheitsniveau der bestehenden Netzanschlüsse erhöht. Für die Einwahl mit mobilen Endgeräten erfolgten umfangreiche technische sowie Kapazitätserweiterungen. 

 

Rolle Cassinis

Cassini stellt als zentraler und langjähriger Beratungspartner für Bund und Länder ein breites Leistungsspektrum für die Realisierung von Netzinfrastrukturprojekten zur Verfügung. Eine wesentliche Herausforderung im Projekt IVBB SiReKo war die Umsetzung fachlicher und sicherheitstechnischer Anforderungen unter Beachtung rechtlicher und organisatorischer Vorgaben bei gleichzeitiger Sicherstellung eines stabilen Betriebs der bestehenden Regierungskommunikation. Hierfür stellte Cassini fachliche und technische Expertise zur Verfügung, begleitete die Konzeption sowie den Rollout und die Migration in zentralen wie dezentralen Bereichen des Regierungsnetzes.

Darüber hinaus leistete Cassini Unterstützung bei der Planung und Steuerung der Projektmaßnahmen sowie bei der Abstimmung mit für den IVBB relevanten Dienstleistern, Nutzern und Gremien auf Ebene des Bundes. Gekennzeichnet war der Projekteinsatz durch eine intensive und kooperative Zusammenarbeit der Cassini Berater und interner Mitarbeiter des damaligen Referates BMI IT I5 – ein maßgeblicher Erfolgsfaktor für das Projekt.