Kommunikationsnetz am Wissenschaftsstandort WISTA in Berlin

Projekt-Highlights

  • Konzeption, Planung und Ausschreibung des Kommunikationsnetzes am Wissenschaftsstandort WISTA in Berlin
  • Betreiberkonzept, Durchführung der Ausschreibung für den Betrieb des WISTA-Netzes
  • Steuerung der Umstellung der TK-Infrastruktur auf VoIP, Unified Communication und Migration des Datennetzes auf Gigabit-Ethernet
  • Kostenreduzierung beim Betrieb der Sprach- und Dateninfrastruktur um 60%

Projektbeschreibung

Am Wissenschafts- und Technologiepark Adlershof (WISTA) wird eines der modernsten Kommunikationsnetzwerke Deutschlands – vom Sprachanschluss bis zum Internetdienst, von der Campus-Verbindung bis zur weltweiten Vernetzung, von der Kopplung mit einem Rechenzentrum bis hin zur komplett virtuellen Cloud-Umgebung betrieben.

Die Besonderheit des Gesamtstandortes Adlershof besteht in der engen Verknüpfung von Wissenschaft, Wirtschaft, insbesondere wissenschaftsnahen Unternehmen, und Wohnen. Die Multifunktionalität dieses Areals und der hohe technische Standard der heutigen und künftigen Nutzer erfordern eine entsprechende zukunftsorientierte Netz-Infrastruktur für Informations- und Kommunikationssysteme. Die daten- und sprachtechnische Infrastruktur am WISTA wird durch einen externen Dienstleister betrieben, der über eine Ausschreibung für den Betrieb sowie für die Service- und Wartungsleistungen vertraglich gebunden wurde (Gestattungsvertrag).

Rolle Cassinis

Cassini hat für das größte Entwicklungsgebiet Berlins, Berlin-Adlershof, mit insgesamt 420 ha Fläche die nachrichtentechnische Erschließung geplant und den Betrieb der daten- und sprachtechnischen Infrastruktur am WISTA mit dem Ziel einer wirtschaftlichen Leistungserbringung konzipiert und ausgeschrieben. Die Technologieschwerpunkte liegen in der Bereitstellung einer konvergenten Netzinfrastruktur für VoIP unter Berücksichtigung von Cloud-Lösungen zur Erbringung von Sprach- und Datenservices. Hochflexible Kommunikationsleistungen für Sprache (VoIP, Unified Communication) und Daten für die Endkunden am WISTA werden auf der Grundlage dieses Technologie- und Betriebskonzepts durch einen externen Betreiber aus einer Hand mit engen SLAs erbracht.

Im Ergebnis wird auf dem Technologiepark WISTA eines der modernsten Kommunikationsnetzwerke Deutschlands mit  einem Gigabit-Ethernet-Netz mit integrierter Sprach-/Datentragung (VoIP) für 6.500 Teilnehmer betrieben. Das Gesamtvolumen des Projektes umfasst  bis heute ein Investitionsvolumen von ca. 10 Mio. €. Für die Gewährleistung eines reibungslosen Betriebes der Infrastruktur leistet Cassini das Controlling des Betreiberleistungen des Netzbetriebes am WISTA mit SLA-Management und Invest (Überwachung der Serviceprozesse in Anlehnung an ITIL v3.)